Ringkampf – Wrestling – Ueberwaeltigungsspiele

Lange Zeit habe ich Ringkämpfe unter meinen Tabus aufgeführt. Dies war alleine der Tatsache geschuldet, dass es mir an geeigneten Räumlichkeiten fehlte. Ein Fliesenboden, nackter Beton oder Laminat inspirieren mich herzlich wenig, mich zu balgen, zu kämpfen, Körper zu werfen und mich auszutoben. Ich will spielen und kämpfen und nicht über blaue Flecken, Prellungen oder schlimmere Verletzungen besorgt sein!

Leider führen nur wenige Studios professionelle Matten oder bieten entsprechend grosse, stabile, gepolsterte Flächen an.

Glücklicherweise habe ich nun in Berlin eigene Räumlichkeiten. Dort findet sich eine 3x3m grosse und 4cm Dicke Ringmatte, die sich für eine Wrestlingsession ganz hervorragend eignet.

Ich liebe den Kampf – als Spiel, das sehr körperliche Balgen, das „Pinnen“ und das Spiel meiner Muskeln….

Jedoch bin ich keine ausgebildete Ringerin, dementsprechend inszeniere ich gerne einen Kampf mit dir, an realem Kräftemessen mit Rollentausch (wer gewinnt ist oben) habe ich jedoch KEIN Interesse. Erfahrungen in Nahkampf und Martial Arts habe ich dafür reichlich…

Allen Ringkampffreunden, Geniessern weiblicher Stärke, und Liebhaber kräftiger Beinscheren wünsche ich ab sofort ein Herzliches Willkommen!

Im übrigen würde ich sehr gerne in authentischer Fightingmontour antreten, Stiefel und Ringerleibchen, falls jemand von Euch in Versuchung kommen sollte, mir ein Geschenk machen zu wollen….

Wer einen kleinen Einblick in mein Schaffen gewinnen will, kann den folgenden Erfahrungsbericht (veröffentlicht im Dominaforum) studieren:

Man soll ich immer etwas vorsichtig sein, eine Session als „best session ever“ zu beurteilen, und deswegen habe ich mit meinem Bericht drei Wochen gewartet. Allerdings: Auch nach drei Wochen war es noch eine der „best sessions ever“, an dieser Beurteilung hat sich auch mit etwas Abstand nichts geändert. Auch die erste Session , die ich vor mittlerweile schon drei Jahren mit ihr hatte, war eine Session dieser Sorte, ich habe es immer bedauert, dass es so lange gedauert hat, bis wir einmal wieder zusammengefunden haben… Ich bin ja kein klassischer „Sklave“, diese gespielte SM-Atmosphäre mit viel Schwarz, düsterer Musik, schweren Ketten und Fesseln etc. ist überhaupt nicht mein Sinn. Auch keine übertrieben kühle und distanzierte Damen, auch keine erniedrigende Behandlung. Für mich liegt der Reiz nicht darin, selbst gedemütigt oder erniedrigt zu werden, sondern eine starke, dominante Powerfrau zu spüren. Bei Lady Velvet Steel habe ich genau das bekommen, was ich mir vorgestellt habe. Eine umwerfend sympathische, intelligente, gutgelaunte, humorvolle, herzliche und absolut authentische Lady, die herzhaft zupacken kann, ja die es sogar liebt, mit ihren starken Händen zuzupacken. Eine Frau, die schon bei der Begrüßung wegen ihres kräftigen Händedrucks beeindruckt (sie drückt wirklich richtig zu). Eine Frau, die eine unglaubliche Körperbeherrschung und Beweglichkeit ausstrahlt, sportlich, kraftvoll im wahrsten Sinne des Wortes, aber doch sehr weiblich gebaut. Diese Waden, diese Schultern, diese Oberarme, dieser Rücken und diese außergewöhnlich kraftvollen Hände… Lady Velvet Steel hat mir

erzä

hlt, dass sie Akrobatik und Artistik betreibt, Caporeira, und wenn man das hört, weiß man schon, welche tolle Körperbeherrschung sie hat. Sie hat Judo gemacht und Karate, und sie hat richtig Spaß am Raufen. Sie hat als Türsteherin gearbeitet und sicher mehr als einen bösen Buben höchstpersönlich in die Schranken gewiesen. Ich bin ja Grenzgänger und lasse mir nicht nur ordentlich den Hintern versohlen, sondern raufe auch sehr gerne mit Frauen und mache mit ihnen Mixed-Wrestling-Sessions und Scissor-Sessions. Bei Lady Velvet Steel habe ich eine Fusion-Session allererster Güte bekommen, richtig klasse. Zunächst Handspanking, richtig hart und kraftvoll, so dass ich es noch geschlagene zwei Tage später spürte, in allen Varianten, übers Bein gelegt, über das Bett gebeugt, auf dem Bett kniend, den Kopf zwischen ihren kräftigen Beinen eingeklemmt (wow, das ist ein Gefühl), im Figure4-Headlock gefangen, einfach genial. Wenn diese Frau zuschlägt, hat man das Gefühl, die schlägt durch Fleisch und Muskeln durch direkt bis zum Knochen. Einfach toll ! Lady Velvet Steel ist eine der härtesten Handspankerinnen, denen ich je begegnet bin (und ich habe den Po von mehr als 30 verschiedenen Frauen versohlt bekommen), sie kann wirklich auch einen belastbaren Männerpopo windelweich dreschen. Kleine Anekdote am Rande: Bei unserem ersten Treffen vor drei Jahren hatte sie sich eine Blutblase an der Hand zugezogen, was sie in unserem Kampf „Hand gegen Hintern“ wohl ein wenig als persönliche Niederlage begriffen hatte. Schon am Telefon vor unserer Session meinte sie, es sei für sie Ansporn und eine Frage der Ehre, dass ihr dies dieses Mal nicht passiere. Und tatsächlich: Dieses Mal ist ihre Hand bis zum Ende heil geblieben, was man von meinem schmerzenden Hintern nicht behaupten kann. Anders als viele andere dominante Damen, die Ringkämpfe scheuen wie der Teufel das Weihwasser und als etwas zu begreifen scheinen, was sich für eine Domina nicht schickt, hat Lady Velvet damit überhaupt keine Scheu. Ich hatte sie nicht gedrängt, sondern nur gesagt, dass sie mich richtig fest anpacken darf, wenn sie mag, dass ich Beinscheren und Schwitzkästen liebe und Mixed-Ringen einer meiner weiteren Fetische ist. Auch dieses „Geständnis“ hat sie mit Freude aufgenommen und mich niedergerungen, mit tollen Body- und knallharten Headscissors eingedeckt, bei denen ich die Kraft ihrer „mörderischen“ Schenkel fühlen konnte. Sie hat mir einige wunderschöne Wadenscissors verpasst, bei denen ich ihre stahlharten Waden fühlen konnte. Auch ihre Headlocks und Chokes haben es in sich, was angesichts ihrer beeindruckenden Arme keine Überraschung ist. Wir haben nicht um Punkte gekämpft, aber ich glaube, selbst wenn ich mich gewehrt hätte, hätte ich keine Chance gehabt . Ich glaube, sie hätte mich mit ihrer Kraft und Wucht einfach überrollt. Dieser Frau muss man das Ringen und Kämpfen auch nicht mehr beibringen, sie steigt auf einem Niveau ein, dass die meisten Sessionwrestlerinnen nie erreichen werden. Und dann durfte ich, was für mich die Krönung ist, noch ihre schönen, kräftigen Beine und Waden bewundern. Die sind so schön, wenn sie die Beine übereinander schlägt, sieht man, wie kräftig sind. Traumbeine, Traumwaden ! Ich bewundere diese tolle Frau in jeder Hinsicht ! Sie ist wirklich ein „Prachtweib“… Letztlich macht aber eine Session aber erst dann richtig Spaß, wenn die auch die Persönlichkeit beeindruckt. Das ist bei Lady Velvet Steel in höchstem Maße der Fall. Sie strahlt eine natürliche Dominanz und große Autorität aus, die sie nicht durch gekünstelte Gesten betonen muss. Sie ist bei aller Dominanz und Macht sehr einfühlsam und empathisch, geht auf die Fantasien und Vorstellungen ihres Gegenüber ein und verschmilzt sie mit ihren eigenen Empfindungen und Vorlieben. Irgendwie fühlt man sich während der Session mit ihr auch beschützt – und ich genieße immer diese seltenen und so wenig meiner Lebenswirklichkeit entsprechenden Momente, in denen ich mich einfach zurücklehnen und an die starken Schultern einer starken Frau anlehnen, mich einfach fallen lassen und beschützt fühlen darf. Nach einer Session mit dieser wundervollen Lady fühlt man sich wie neu geboren. Was ich an Lady Velvet Steel sehr schätze, ist auch, dass sie so herrlich unkonventionell und nonkonformistisch veranlage hat. Diese Lady hat ihren eigenen, klugen Kopf, ist willensstark und originell, das sieht man schon, wenn man ihre Beiträge hier im Forum liest. Natürlich gehört auch etwas Glück dazu: Ich habe den Eindruck, dass die Chemie zwischen Lady Velvet Steel und mir einfach stimmt und nicht nur ich, sondern auch sie an unseren Sessions und meinen Fantasien Gefallen findet. Es ist mir sehr wichtig, als Gast das Gefühl zu haben, meiner Sessionpartnerin nicht nur eine finanzielle Freude, sondern auch eine Zeit zu verschaffen, die sie als angenehm empfindet und die ihr Spaß bereitet. Allen, die eine Vorliebe für kraftvolle, starke Powerfrauen haben, die gerne die bloße und blanke Handschrift einer Frau spüren, die gerne die physische Power und Energie einer dominanten Lady fühlen, die nicht davor zurückschreckt, eigenhändig und unmittelbar zuzupacken, kann ich eine Session mit Lady Velvet Steel nur nachdrücklich empfehlen. Meine Vorlieben – Handspanking, Fantasy bzw. Domination Wrestling, Scissors, Leg and Muscle Worship, Kraftfetisch – bedient sie perfekt, und wenn ich nicht so ängstlich wegen Spuren abseits meines Hintern hätte, hätte ich mir liebend gerne auch einige kräftige Schläge auf die Oberschenkel und Ohrfeigen verpassen lassen. Von meiner ersten Session weiß ich, dass Lady Velvet Steel auch knallharte Ohrfeigen verpassen kann. Von einem bin ich überzeugt: Ich werde diese Lady ganz sicher nicht zum letzten Mal in meinem Leben besucht haben. Vielen lieben Dank, liebe Lady Velvet Steel, für diese wunderbare und außergewöhnliche Zeit !

Zurück zur Passion

1 Kommentar
  1. Anonym
    Anonym sagte:

    Lady Velvet Steel war für meinen ersten Ringkampf bzw. meine ersten Beinscheren wirklich ideal. Alle meine Erwartungen an das reale Erleben hat Sie mehr als erfüllt.

    Sie ist nicht nur wunderschön sondern auch einfühlsam. Nach dem Vorgespräch war meine ganze Aufregung und Unsicherheit plötzlich wie weggeblasen. Ich habe mich jederzeit gut aufgehoben gefühlt. Sie hat einfach Klasse.
    Ihre Beinscheren und weiteren Ringergriffe sind wirklich knallhart. Dabei hatte ich immer das Gefühl, daß Sie alle diese Ringergriffe aus dem eff eff beherrscht und genau wußte, wie Sie Ihre Kraft dosieren muß, um den idealen Effekt zu erzielen. Auch die weiteren Techniken, mit denen Sie mir den Atem genommen hat, waren spitze.
    Ich kann Lady Velvet Steele jederzeit weiterempfehlen.

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.