Renitenz

ein Fluch?

Respektlosigkeit?

Ist das überhaupt SM?

Oder eine Seite die einfach nur bezwungen werden will…

Diese Gedanken mach ich mir häufig wenn es darum geht mein SM auszuleben.

Wenn man an SM denkt findet immer ein Wechselspiel zwischen Aktiven und Passiven Menschen statt. Viele fasziniert das das man meist das tut was der Aktive Part sagt oder genießt den Sadismus den man zu spüren bekommt…

Aber was ist mit all denen die irgendwie doch nicht in diese Spalte passen. Da SM ein weit gefächertes Feld ist und viele Facetten hat hab ich lange gebraucht um zu wissen wohin ich gehöre. Der Mensch braucht immer eine da Zugehörigkeit, weil wir ja gesellige Wesen sind.

Wenn ich mich selbst im Spiel betrachte merke ich das ich so viele Sachen mag und liebe, das ich eigentlich überall ein zu Hause habe. Das ich nicht mal sagen kann ich lege ich auf ein Spielpartner fest, sondern brauch doch immer wieder unterschiedliche um meine Bedürfnisse zu befrieden.

Was mir aber wirklich lange schwer fiel war meine renitente Seite anzunehmen und auch bewusst auszuleben. Viele in der Szene verpönt das und meinen tatsächlich man ist Respektlos.

Daher hat das schon lange gedauert, bis ich zu Lady Velvet Steel gelandet bin.

Respektlos bin ich wahrlich nicht, ich liebe das im Spiel einfach Wiederworte zu geben. Klar einfach „Nein“ zu sagen und einfach so lange gegen wehr zu erleben, bis ich einfach die Grenze spüre dich mich in die Knie zwingt.

Ich hatte das Glück schon 3x mit Lady Velvet Steel zu spielen. Jedes mal waren das sehr wichtige und Intensive Spiele die wir erlebten haben. Gerade mein 3 wo ich Lady Johanna mit eingeladen habe hat mir gezeigt, was wirklich in mir steckt. Was sie gesehen haben und mir vor Augen geführt habe was wirklich in mir steckt.

Als ich Velvet Steel kennen gelernt habe, war ich ziemlich am Anfang meiner Professionellen Schiene. Lange hatte ich mich gesträubt auch als Behinderter Mensch einen Service anzunehmen. Im Privaten hatte ich einige Erfahrungen gesammelt, aber hatte bisher nie das gefunden was ich im tiefsten Herzen eigentlich gesucht habe. Ich erinnere mich noch gut wie nervös ich im Stahlraum sahs und wahrhaftig Lady Velvet Steel gegenüber sahst. Sie hatte da schon so eine mächtige Aura und hat mich tief beeindruckt. 1 Stunde brauchte sie um genau zu wissen was ich eigentlich wollte, wer ich bin und auch was in mir eigentlich tobte.

Sie Überwältigte mich mit ihrer wirklich Härte, Skrupellosigkeit (bis dato haben viele immer Rücksicht auf meine Behinderung genommen) und sie ließ einfach nichts durch. Nach diesem Spiel war ich so zerlegt, beeindruckt und so glücklich. Endlich eine Person die weis wie man wirklich mit Renitenz umzugehen hat. Sie es geschafft hat alles durch zu setzen ohne sich beeindrucken zu lassen. Meine Behinderung spielte nie eine Rolle egal was ich veranstalte. Daher kann ich für mich sagen wird sie immer mein Endgegner sein an den ich mir die Zähne ausbeiße…

Schläge konnte ich da kaum einstecken, oder sagen wir so ich hab es so empfunden. Ich fühlte mich da auch ein Stück als Weichei.

Wie wichtig eine gute Vorbereitung auf solche Session ist, habe ich an diesem Nachmittag erfahren. Seit dem beherzige ich das sehr. Das ich früher anreise, viel Ruhe mir gönne und gut was esse. Den dann kann man auch mehr über seine Grenzen hinaus gehen und erleben was man doch im tiefernsten Herzen eigentlich möchte.

Nun bei unserem 3 Spiel setzte ich oder wir 3 wahrlich die Krone auf. Noch nie bin ich mit 2 Ladys in ein Gefecht gezogen. Ehrlich das kann man auch nicht immer, da geballte Ladung hält auch ein Maso wie ich es bin nicht aus.

Was mich bei diesem Spiel wirklich umgehauen hat, war die hohe angesetzte Schlagzahl ich ich bekommen sollte. Da schlackerten einem schon die Ohren. Meine Renitenz ist dadurch nicht weniger geworden. Oder vielleicht genau deswegen wusste Lady Velvet Steel genau was ich brauchte.

Als die ersten Schläge angesetzt waren und ich in einem wirklichen Rauch war, hätte ich gerne deren Gesichter gesehen. Nie im Leben hätte ich gedacht das ich soviel einstecken kann….

Und ehrlich es hat mich tierisch befriedigt auch im Spiel klar Nein zu sagen, und trotzdem bezwungen worden zu sein…

Das gute ist ja das Lady Velvet Steel genau weis, das ich immer Respekt habe und im Grunde doch auch eine Devote Seite in mir trage…

Daher sollen diese Zeilen einfach mal was beschreiben wie es mir so geht und das renitzen kein Fluch ist, sondern auch ein Recht haben ausgelebt zu werden. Ja eine Lady Velvet Steel scheint genau für solche Menschen wahrlich ein Händchen zu haben, zieht sie auch irgendwie an.

Danke das ich ein zu Hause gefunden haben wo ich hinkommen kann wenn mir das Fell wieder massiv juckt…

Dein treuer kleiner Werwolf

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.